Der kleine Nick erzählt vom Glück
Der kleine Nick erzählt vom Glück
Filminfos
Der Räuber Hotzenplotz
Der Räuber Hotzenplotz
Filminfos
Avatar: The Way of Water
Avatar: The Way of Water
Filminfos
Avatar: The Way of Water
Avatar: The Way of Water
Filminfos
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Filminfos
I wanna dance with somebody
I wanna dance with somebody
Filminfos
Oskars Kleid
Oskars Kleid
Filminfos
André Rieu in Dublin
André Rieu in Dublin
Filminfos
Caveman - Der Kinofilm
Caveman - Der Kinofilm
Filminfos

Vorschau

Der kleine Nick erzählt vom Glück

FSK (noch) unbekannt 86 min Ab dem 01.12.2022
Ein Café im Paris der 50er Jahre: irgendwo zwischen Montmartre und Saint-Germain-des-Prés beugen sich der Zeichner Jean-Jacques Sempé und der Comicautor René Goscinny über ein weißes Blatt Papier und erwecken einen schelmischen, liebenswerten Jungen zum Leben: Der kleine Nick geht zur Schule, findet Freunde, entdeckt Mädchen, fährt in die Ferien - sprich, er lebt eine fröhliche und glückliche Kindheit. Während dieser kurzen, unterhaltsamen Abenteuer stiehlt sich der neugierige kleine Junge immer wieder in die Studios seiner Schöpfer. Bei Goscinny sitzt die kleine Figur mal auf der Tastatur der Schreibmaschine oder an der Schulter und fragt unbeschwert nach dessen Leben, bei Sempé spricht der kleine Nick von der entstehenden Zeichnung aus mit seinem Erfinder. Sempé und Goscinny erzählen ihm die berührende Geschichte ihrer Freundschaft und der eigenen Kindheit voller Hoffnungen und Träume ... Ein unwiderstehlich charmantes, witziges und warmherziges Kinovergnügen. In DER KLEINE NICK ERZÄHLT VOM GLÜCK werden Sempés herausragende und unvergessene Zeichnungen kunstvoll animiert und der einzigartige Zauber und zeitlose Charme des kleinen Nick zum Leben erweckt. Es wird nicht nur erzählt, wie die Figur entstanden ist, sondern auch die berührenden Lebensgeschichten seiner Erfinder Jean-Jacques Sempé und René Goscinny, die Geschichte ihrer Freundschaft und eigenen Kindheit. Tochter Anne Goscinny zeichnet mitverantwortlich für das Drehbuch, die Adaption und die Abstimmung der Animation mit dem grafischen Schöpfer von DER KLEINE NICK: Jean-Jacques Sempé. Für die nostalgische Musik im Film konnte Oscar©-Preisträger Ludovic Bource ("The Artist") gewonnen werden. Entstanden ist eine Liebeserklärung an die Kindheit, mit wunderschönen Bildern und frechem Witz DER KLEINE NICK ERZÄHLT VOM GLÜCK feierte seine Weltpremiere bei den 75. Filmfestspielen von Cannes und wurde als Bester Spielfilm beim Festival in Annecy ausgezeichnet.

Der Räuber Hotzenplotz

FSK 0 107 min Ab dem 08.12.2022
Die Kaffeemühle der geliebten Großmutter (Hedi Kriegeskotte) wurde gestohlen! Kasperl und sein Freund Seppel machen sich umgehend auf, um den gerissenen Räuber Hotzenplotz (Nicholas Ofczarek) zu fangen. Unglücklicherweise geraten sie dabei in die Hände des Räubers sowie des bösen Zauberers Petrosilius Zwackelmann (August Diehl), bei dem sie die wunderschöne Fee Amaryllis (Luna Wedler) entdecken, die es nun ebenfalls zu befreien gilt. Der ermittelnde Polizist Dimpfelmoser (Olli Dittrich) sowie die Hellseherin Schlotterbeck (Christiane Paul) mit ihrem zum Krokodil mutierten Dackel Wasti sorgen für weiteres Durcheinander. Werden es die beiden Freunde schaffen, dem Räuber Hotzenplotz das Handwerk zu legen? (Quelle: Verleih)

Avatar: The Way of Water

FSK (noch) unbekannt 190 min Ab dem 14.12.2022
"Avatar: The Way of Water" spielt mehr als ein Jahrzehnt nach den Ereignissen des ersten Films und erzählt die spannende Geschichte der Familie Sully (Jake, Neytiri und ihre Kinder): von dem Ärger, der sie verfolgt und was sie auf sich nehmen, um einander zu beschützen; sowie die dramatischen Erlebnisse und die Kämpfe, die sie führen, um zu überleben.

Avatar: The Way of Water

FSK (noch) unbekannt 190 min Ab dem 14.12.2022
"Avatar: The Way of Water" spielt mehr als ein Jahrzehnt nach den Ereignissen des ersten Films und erzählt die spannende Geschichte der Familie Sully (Jake, Neytiri und ihre Kinder): von dem Ärger, der sie verfolgt und was sie auf sich nehmen, um einander zu beschützen; sowie die dramatischen Erlebnisse und die Kämpfe, die sie führen, um zu überleben.

Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch

FSK 6 103 min Ab dem 22.12.2022
Auch ein Kater kann ein unangenehmes Erwachen haben. Nach unzähligen riskanten Reisen und achtlosen Abenteuern muss der gestiefelte Kater entsetzt feststellen, dass seine Leidenschaft für Gefahren letztlich ihren Preis hatte - in seiner Abenteuerlust hat er bereits acht seiner neun Leben verbraucht. Um für die dringend nötige neue Vitalität zu sorgen, begibt sich der charmante Schnurrhaargauner auf den langen Weg in den Schwarzen Wald, um dort den mythischen Wunschstern zu finden. Leider entpuppt sich dieses Unterfangen mit nur einem verbleibenden Leben auf dem Katerkonto als ungewohnt risikoreich, sodass nicht nur ernsthafte Zurückhaltung gefragt ist, sondern auch ein wenig Unterstützung in Form der so hinreißenden wie hinterhältigen Kitty Samtpfote und des gutgelaunt geschwätzigen Vierbeiners Perro. Gemeinsam muss das ungewöhnliche Trio die Stiefel in die Hand nehmen, um sowohl Goldlöckchen und ihren drei berüchtigten Bandenbären als auch dem fiesen Kopfgeldjäger großer böser Wolf immer einen Schritt voraus zu sein. (Quelle: Verleih)

I wanna dance with somebody

FSK (noch) unbekannt Ab dem 22.12.2022
I WANNA DANCE WITH SOMEBODY feiert die unvergleichliche Whitney Houston auf eindringliche und triumphale Weise. Kasi Lemmons führte Regie, nach einem Drehbuch des Oscar®-nominierten Anthony McCarten, produziert von dem legendären Musik-Executive Clive Davis und mit der BAFTA®-Preisträgerin Naomi Ackie in der Hauptrolle. Ohne jede Tabus portraitiert der Film die komplexe und vielschichtige Frau hinter The Voice. Von ihren Anfängen als Chormädchen in New Jersey bis hin zu einer der erfolgreichsten und am häufigsten ausgezeichneten Sängerinnen und Künstlerinnen aller Zeiten, wird das Publikum mitgenommen auf eine inspirierende, ergreifende - und sehr emotionale - Reise durch Houstons bahnbrechende Karriere und ihr Leben. Mit atemberaubenden Auftritten und einem Soundtrack, der die beliebtesten Hits der Ikone beinhaltet. Don't you wanna dance? (Quelle: Verleih)

Oskars Kleid

FSK 6 102 min Ab dem 22.12.2022
Seit Ben (Florian David Fitz) von seiner Ex-Frau Mira (Marie Burchard) und den gemeinsamen Kindern Oskar (Laurì) und Erna (Ava Petsch) getrennt lebt, ist sein Leben aus den Fugen geraten. Er sitzt allein in seiner Doppelhaushälfte und trinkt Bier zum Müsli. Doch unerwartet bekommt Ben eine zweite Chance: Als die hochschwangere Mira vorzeitig ins Krankenhaus muss, wohnen seine Kids plötzlich wieder bei ihm. Ben bekommt Aufwind und will zeigen, dass er der perfekte Vater sein kann. Diesmal wird alles gut - glaubt er! Denn Sohn Oskar bringt ein winziges Problem ins Haus: Er trägt ein Kleid, das er nicht mehr ausziehen will. Ben und seine Familie stolpern in ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang und die Chance auf einen Neuanfang. (Quelle: Verleih)

André Rieu in Dublin

FSK 0 120 min Ab dem 07.01.2023
Beginnen Sie das Jahr 2023 stilvoll mit André Rieu in Dublin. Dieses festliche Konzert ist die beste Art, das Neue Jahr zu begrüßen-exklusiv nur im Kino! André und sein Johann-Strauss-Orchester werden Sie mit romantischen Melodien, wunderschönen Klassikern, Partyhits und beliebten Walzern begeistern. André Rieu in Dublin ist das erste aufgezeichnete Konzert des Maestros in der irischen Hauptstadt seit mehr als 20 Jahren-ein ganz besonderes Ereignis, das man nicht verpassen sollte. Nehmen Sie Ihre Liebsten mit in Ihr Kino und genießen Sie einen Abend voller Musik und Tanz mit André Rieu auf der großen Kinoleinwand. Frohes Neues Jahr!

Caveman - Der Kinofilm

FSK 12 101 min Ab dem 26.01.2023
Eigentlich sollte es der große Tag von Rob Becker (Moritz Bleibtreu) werden. Schon als Kind wollte der erfolglose Autoverkäufer unbedingt Comedian werden und nun hat er beim Openmic Abend des lokalen Comedyclubs endlich die Chance, sich zu beweisen. Das perfekte Thema für sein Programm hat er auch schon parat: Vor kurzem ist Rob nämlich der Caveman - sein imaginärer Freund aus der Steinzeit - begegnet. Seitdem tauscht Rob sich oft und gern mit diesem altersweisen Höhlenmenschen aus und glaubt, dank seines Alter Egos endlich den Unterschied zwischen Männern und Frauen, den Jägern und Sammlerinnen besser verstehen zu können. Doch es gibt da ein Problem - und das heißt Claudia Müller (Laura Tonke) und ist mit Rob verheiratet. Nachdem ihn Claudia im Streit und nur 15 Minuten vor seinem großen Auftritt verlassen hat, schleppt Rob sich auf die Bühne und ändert spontan sein Programm. Er erklärt dem Publikum die Unvereinbarkeit von Frauen und Idioten. Der moderne Mann, meint Rob, ist in der modernen Welt gescheitert. Er nimmt die Zuschauer mit auf einen wilden und witzigen Ritt durch seine Beziehung - vom ersten Zusammentreffen mit Claudia bis zur Trennung. Am Ende soll das Publikum entscheiden: Ist Rob wirklich der Vollidiot in dieser Beziehung oder vielleicht doch nicht? (Quelle: Verleih)

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.