Heute noch im Programm

Bahnhofstr. 46 - 48
63654 Büdingen

Telefon: 06042 2415

facebook.com/novum.kino.buedingen


Filmkunst

Jeden Dienstag und / oder Mittwoch präsentieren wir Ihnen im wöchentlichen Wechsel ein besonderes Film-Bonbon. Aus Dispositionsgründen können die Anfangszeiten immer erst ca. 10 Tage vorher bekannt gegeben werden. In der Regel werden wir mit den Vorstellungen um 20:00 Uhr beginnen. Das Kino-Team freut sich auf Ihren Besuch!

Ihre beste Stunde - Drehbuch einer Heldin

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 117 Min.
  • Ab dem 24.10.2017

Di.24.10.2017 + Mi. 25.10.2017

London 1940. Catrin Cole (Gemma Arterton) braucht einen Job, um sich und ihren Freund, den Künstler Ellis Cole, über Wasser zu halten. Sie heuert beim "Ministerium für Information" an. Dessen Filme sollen der Nation in Kriegszeiten wieder Mut und Hoffnung geben. Catrins Aufgabe als Drehbuchautorin ist es, einem der Skripte eine ,weiblichere Note' zu verleihen. Dabei trifft sie auf den ebenso brillanten wie zynischen Drehbuchautor Tom Buckley (Sam Claflin). Und während in London die Bomben fallen, machen sich Catrin und ihr wild zusammengewürfeltes Team rund um die inzwischen ein wenig in die Jahre gekommene Schauspielerlegende Ambrose Hillard (Bill Nighy) daran, einen herzerwärmenden und zugleich ermutigenden Film zu drehen. Allerdings wird sie bald herausfinden, dass sich hinter der Kamera mindestens genauso viel an Komödie, Drama und Leidenschaft abspielt wie davor....(Quelle: Verleih)

Barfuss in Paris

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 83 Min.
  • Ab dem 31.10.2017

Am Dienstag, 31.10.2017 + Mittwoch, 01.11.2017

Fiona hat ihre Tante Martha Jahrzehnte nicht gesehen. Martha hat ihr Dorf im einsamen Norden Kanadas verlassen und ihr Glück in Paris gesucht. Eines Tages erhält Fiona einen verwirrten Brief ihrer Tante aus dem sie schließt, dass ihre Tante in ein Altersheim gebracht werden soll, weil sie nicht mehr alleine klar kommt. Fiona reist nach Paris um ihrer Tante zu helfen. Als Fiona in Paris ankommt ist Martha verschwunden. Fiona macht sich in der fremden Großstadt auf die Suche nach ihr, dabei trifft sie immer wieder den Obdachlosen Dom, der sich in Fiona verliebt und ihr folgt. Die Filme der Tänzer Dominique Abel und Fiona Gordon sind durch ihren tänzerischen Bezug zu den Slapstick Anfängen der Kinounterhaltung etwas ganz besonderes. In ihrem aktuellen Film ist neben Pierre Richard die kürzlich verstorbene Emmanuelle Riva (Martha), die mit Alain Resnais "Hiroshima mon amour" und Michael Hanekes "Amour" unsterblich geworden ist, in einer ihrer letzten Rollen zu sehen.

Una Mujer Fantástica - Eine fantastische Frau

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 104 Min.
  • Ab dem 07.11.2017

Am Dienstag, 07.11.2017 + Mittwoch, 08.11.2017

Marina und Orlando lieben sich und planen eine gemeinsame Zukunft. Sie arbeitet als Kellnerin und singt leidenschaftlich gern, der 20 Jahre ältere Geliebte hat ihretwegen seine Familie verlassen. Doch als die beiden nach Marinas ausgelassener Geburtstagsfeier in einem Restaurant nach Hause kommen, wird Orlando plötzlich leichenblass, reagiert nicht mehr. Im Krankenhaus können die Ärzte nur noch seinen Tod feststellen. Die Ereignisse überschlagen sich: Marina sieht sich mit den unangenehmen Fragen einer Kommissarin konfrontiert, und Orlandos Familie begegnet ihr mit Wut und Misstrauen. Seine Noch-Ehefrau schließt sie von der Beerdigung aus; die gemeinsame Wohnung, die auf dem Papier Orlando gehört, soll sie möglichst rasch verlassen. Marina ist eine Transgender-Frau, und die Familie des Verstorbenen fühlt sich durch ihre sexuelle Identität bedroht. Mit der gleichen Energie, mit der sie früher dafür gekämpft hat, als Frau zu leben, pocht Marina nun erhobenen Hauptes auf ihr Recht auf Trauer. Und wenn schon nicht ihre Umgebung, so ist doch der Film ganz auf ihrer Seite und zeigt die zunehmend ins Abseits gedrängte Protagonistin als starke, lebenskluge - fantastische - Frau. (Quelle: Verleih)

Wie die Mutter, so die Tochter

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 93 Min.
  • Ab dem 14.11.2017

Am Dienstag, 14.11.2017 + Mittwoch, 15.11.2017

Avril liebt ihre Mutter Mado über alles, auch wenn diese ihre Geduld manchmal mehr als nur ein bisschen strapaziert. Denn während die Dreißigjährige ein Leben nach Plan - inklusive Ehemann und Angestellten-Laufbahn - führt, ist ihre Mutter nach der Scheidung ganz schön schräg drauf. Nicht nur, dass sie plötzlich unter einem zweiten Pubertätsschub leidet, sie tut dies zudem völlig ungeniert auf Kosten ihrer Tochter. Das dicke Ende kommt allerdings erst noch: Plötzlich sind die beiden Frauen nicht nur schwanger, sie leben auch noch unter einem Dach zusammen. (vf)

Körper und Seele

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 116 Min.
  • Ab dem 21.11.2017

Am Dienstag, 21.11.2017 + Mittwoch, 22.11.2017

Die neue Kollegin im Schlachthaus ist Autistin: Maria erledigt ihre Arbeit mit ungemeiner Präzision. Aber privat tut sie sich eher schwer, weshalb sie von den Kollegen größtenteils gemieden wird. Nur Endre, ihr etwas älterer Chef, gibt sich Mühe, mit ihr ins Gespräch zu kommen, scheitert aber kläglich. Erst als durch einen Zufall herauskommt, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen, beginnen sie damit, die Nähe des anderen zu suchen. (vf)

Western

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 120 Min.
  • Ab dem 28.11.2017

Am Dienstag, 28.11.2017 + Mittwoch, 29.11.2017

Für eine Gruppe deutscher Bauarbeiter beginnt ein harter Job, als sie an einen entfernten Standort in der bulgarischen Provinz eingesetzt werden. Einerseits weckt die wilde Landschaft ihren Hunger auf Freiheit und Abenteuer, andererseits wiegen Misstrauen und insbesondere die Vorurteile schwer, begünstigt noch durch die Sprachbarriere und die kulturellen Unterschiede. Die Lage eskaliert, als zwei der Arbeiter beginnen, um die Anerkennung durch die Dorfbewohner zu rivalisieren. (vf)

Die Migrantigen

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 95 Min.
  • Ab dem 05.12.2017

Am Dienstag, 05.12.2017 + Mittwoch, 06.12.2017

Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem "Migrationshintergrund", sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden - wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als die beiden aufgrund ihres Aussehens am Rudolfsgrund, einem ethnisch durchmischten Vorstadtviertel, von der ambitionierten TV-Regisseurin Marlene Weizenhuber, die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus, die es faustdick hinter den Ohren haben. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, bauen sie sich eine zweite Identität, die aus Klischees und Vorurteilen besteht. Und während die beiden durch die Erfüllung dieser Erwartungen und Vorurteile die Serie zum Erfolg machen, setzen sie sich gleichzeitig zum ersten Mal mit den echten Integrationsschicksalen auseinander - auch mit ihren eigenen. (Quelle: Verleih)

Jugend ohne Gott

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 113 Min.
  • Ab dem 12.12.2017

Am Dienstag, 12.12.2017 + Mittwoch, 13.12.2017

Zach (Jannis Niewöhner) macht sich widerwillig auf in das Hochleistungs-Camp der Abschlussklasse. Im Gegensatz zu seinen Kommilitonen hat er kein Interesse daran, auf die renommierte Rowald Universität zu kommen. Obwohl sie ihn nicht versteht, ist die ehrgeizige Nadesh (Alicia von Rittberg) von dem Einzelgänger fasziniert und versucht, ihm näherzukommen. Zach wiederum interessiert sich mehr für das geheimnisvolle Mädchen Ewa (Emilia Schüle), das im Wald lebt und sich mit Diebstählen über Wasser hält. Als Zachs Tagebuch verschwindet und ein Mord geschieht, scheint der fragile Zusammenhalt der jugendlichen Elite an sich selbst zu zerbrechen. Nur der vermeintlich moralisch integre Lehrer (Fahri Yardim) versucht zu helfen, aber dafür ist es schon zu spät...

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Partner von CINEWEB